Vom Wunsch zum Traum…

Hinweis: Dieser Artikel wurde aus meinem alten Blog übernommen. Es kann sein, dass Angaben nicht mehr aktuell oder Links und Grafiken verwaist sind. Sollte dies so sein, würde ich mich über einen Kommentar oder einen kurzen Hinweis per E-Mail (blog@internerz.de) freuen.

…oder: Warum es mir so schwer fällt, meine Wunschkamera zu kaufen

Tja, ich habe herum telefoniert. 2 von 3 Hamburger Foto-Fachhändler haben nichts von Pentax im Sortiment. Neben 1000 Töpfe hat noch IPS meine Kamera, jedoch nicht in der Zusammenstellung, die ich gerne haben möchte. Die müssten sie aber auch erst bestellen und da wäre ich wieder beim Online Versand: Foto Erhardt. Das mag im ersten Moment nicht sonderlich professionell klingen, aber immerhin ist dieser Laden aus der Nähe von Osnabrück ein zertifizierter Pentax-Händler und hat besonders viel Zubehör von und für Pentax-Kameras. Und dort bekomme ich für den Preis, den 1000 Töpfe und IPS verlangen, noch ein weiteres Objektiv dazu.

Und warum habe ich noch nicht bestellt? Es liegt am Geld. Und auch nicht am Geld. Denn das Geld habe ich dafür zusammen. Bei so einer großen Investition dreht es sich bei mir aber immer so ein wenig im Magen – und Kopf. Fast 2 Monats“gehälter“. Für so viel Geld könnte ich 3 Monate lang jeden Tag (gut) essen gehen.  Oder mir über 60qm Regenwald retten und genauso viele Kästen Bier kaufen. Die Miete für ein ganzes Quartal bezahlen. Vielen Menschen helfen, denen es „nicht so gut geht“ wie mir.

Je länger ich darüber nachdenke, desto mehr beschleicht es mich, dass ich das Geld doch lieber für mehrere andere Dinge ausgeben könnte. Und je länger ich zögere, desto weniger will ich mehr Geld bei einem Fachhändler lassen, die Kamera aber umso mehr. Es ist ein Wunsch, der zum Traum wurde. Ein Traum, den ich träume, der wahr werden kann und der mir viel Freude in ein zur Zeit brach liegendes Hobby bringen wird. So viel ist sicher.

Also warum zögern? Sie wird nicht besser, je länger sie beim Händler liegt. Sie wird auch nicht (sprübar) günstiger. Sie wird nur älter. Sie veraltet. Das Nachfolge-Modell ist garantiert schon in Arbeit. Und das hat dann vielleicht mehr Megapixel, einen besseren Sensor oder sonstige Spielereien. Und natürlich 200€ teurer. Ist ja auch irgendwie besser.

Vielleicht sollte ich langsam mal wirklich zuschlagen. Aber erstmal darf das Wetter besser werden, denn laut Datenblatt ist die Kamera nur ab 0°C einsetzbar. ;)

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Über Benjamin Strilziw

Benjamin Strilziw ist der internerz und schreibt über Fotografie, Webentwicklung und das Web im Jahre 2011. Folge ihm auf Twitter oder Facebook.

29. Januar 2010 von Benjamin Strilziw
Kategorien: Fotografie, K-x | 1 Kommentar

1 Kommentar

  1. Hey Benji,

    ich war heut auch im Tausend Töpfe ^^ Kann mich auch nicht entscheiden. Allerdings weiß ich das ich eines haben will, die Frage ist welches…

    Du kannst auch mal drüber nachdenken für was du es sonst ausgibst. Das denke ich mir zumindest immer. Bevor man es am WE ausgibt oder wieder PC Spielereien käuft ist es bei ner SLR doch gut angelegt. Ein grundsolides, spannendes Hobby — zugegeben leider auch sehr kostenintensiv.
    Aber allein wenn man bedenkt das man nen Grund hat das Haus zu verlassen ;-)

    Schönes Rest WE…

    Felix

Schreibe einen Kommentar