Archiv für Youtube

Zeitraffer-Vorstellung: Nature Time Lapse 2

Heute möchte ich mal einen der schönsten Zeitraffer, den man auf Youtube finden kann, vorstellen. Geschossen mit einer Nikon D3 und einer Fujifilm S5pro hat der User ‚mockmoon‘ unter dem Ausruf „continuous shatter“ ein Meisterwerk geschaffen. Fast 8 Minuten lang, mit vielen wunderschönen Landschaftsaufnahmen, wohl dosierten Zooms & Pans und einem offensichtlich extra dafür komponierten Klavierstück, wird man ganz sentimental ob der schönen Bilder.

Aber genug der Worte, hier ist das Video – übrigens auch zu finden bei Vimeo.

18. Mai 2010 von Benjamin Strilziw
Kategorien: Zeitraffer, Zeitraffer-Vorstellung | Schlagwörter: , , | Schreibe einen Kommentar

Da steh ich nun, ich armer Tor… und bin so klug als wie zuvor…

Seit ich vor ein paar Tagen auf einen Time Lapse Film für die Stadt Vancouver gestoßen bin, informiere ich mich über Zeitraffer-Technik.

Hier erstmal das besagte Video. Am besten auf Youtube in 1080p-HD anschauen.

 

Und in der weiteren Recherche bin ich dann auch über den Blog von Michael Rissi gestolpert, einem Schweizer, der Zeitrafferaufnahmen in der ganzen Welt macht und auch Tipps und Tricks verrät. Es lohnt sich wirklich, dort vorbeizuschauen. Ich bin jedenfalls sehr begeistert. :)
weiterlesen …

13. Februar 2010 von Benjamin Strilziw
Kategorien: 500D, Fotografie, K-x | Schlagwörter: , , , , , | Schreibe einen Kommentar

Probleme, Probleme… mit Youtube-Einbindung

Man könnte meinen, dass es für das allseits beliebte WordPress schon zig gute Plugins gibt. Sucht man nach bestimmten Begriffen, z.B. „youtube“, spuckt die Suche auch eine Menge Einträge aus. Bei jedem 3. handelt es sich dann um das ultimative Plugin des Todes, welches alle möglichen Videos einbetten kann, sofern die Anbieter solch eine Funktion zur Verfügung stellt.

Jeder kennt die Youtube-Videos, die nicht auf youtube.com zu sehen sind – sie sind auf anderen Seiten eingebunden. Dies ist ja auch kein Problem, denn der Code zum Einbetten steht neben jedem Video. Diesen kann man dann auch ganz einfach in der HTML-Ansicht einfügen. Aber: was ist, wenn sich der Code irgendwann mal ändern sollte und der alte kein Video mehr anzeigt? Dann müsste man jede Einbettung von Hand ändern.
weiterlesen …

24. Oktober 2009 von Benjamin Strilziw
Kategorien: Plugins | Schlagwörter: , , , | Schreibe einen Kommentar